Schulqualität Allgemeinbildung (SQA)

Das Ziel von SQA ist, durch pädagogische Qualitätsentwicklung und –sicherung zu bestmöglichen Lernbedingungen an allgemeinbildenden Pflichtschulen beizutragen.

Folgende Themenschwerpunkte werden an der VS Sallingberg umgesetzt:

 

Lesen lieben lernen

Lesen trägt zum Großteil zur sprachlichen Bildung bei und ist einer der wesentlichen Kompetenzbereiche in den Bildungsstandards.

Frühe diagnostische Abklärungen ab der ersten Schulstufe helfen eventuelle Schwächen der Schulkinder herauszufinden, damit unterstützende Maßnahmen ergriffen werden können.

Im Leseunterricht lernen die Kinder verschiedene Leseverfahren und –strategien kennen.

Der wöchentliche Büchertausch motiviert die Kinder zum Lesen und regt zu Gesprächen rund um die gelesene Lektüre an.

Im Rahmen unseres Leseprojekts mit dem Kindergarten verbringen die Schulkinder in regelmäßigen Abständen mit den Vorschulkindern eine abwechslungsreiche Lesestunde, bei denen die Schüler und Schülerinnen die Hauptakteure sind.

 

Fit in der Sprache – erfolgreich im Leben

Die Entwicklung der Sprache ist im Wesentlichen im Alter von vier Jahren abgeschlossen. In der folgenden Zeit erweitern die Kinder vor allem ihren Wortschatz, ihr Ausdrucksvermögen und ihre Erzählfähigkeit. Sie können zusammenhängend über Erlebtes berichten und kleine Geschichten erzählen. Geschichten sind das Bindeglied zwischen dem Erwerb der gesprochenen Sprache und der Entwicklung der Lese- und Schreibkompetenz.

Zu Schuleintritt wird jedes Kind von einer Sprachheilpädagogin überprüft, ob eine fehlerfreie Aussprache bzw. eine korrekte Anwendung der Grammatik möglich ist. Bei Bedarf wird Sprachheilunterricht bzw. eine außerschulische Logopädietherapie empfohlen.

Im Rahmen des Regelunterrichts werden die Kinder durch Sprachspiele, Reime, Rollenspiele, Reihensätze usw. zum Gebrauch der Standardsprache hingeführt.

Wir legen besonderen Wert auf höfliche Umgangsformen und auf wertschätzende Kommunikation in ganzen Sätzen.

 

   
© ALLROUNDER